Hinweis: Wir verwenden Cookies zum korrekten Betrieb der Homepage. Durch den Besuch der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen hierzu finden Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.     Hinweis ausblenden

Startseite
Kurse u. Dienstl.
 › Schwimmabzeichen
Wir über uns
 › Leitungskräfte
 › Aufgabenverteilung
 › Geschichte der OG
Ausbildungen
Berichte
Schwimmabzeichen
Badesicherheit
 › Schnell-Einsatz-Gruppe
Donauschwimmen
Training
Videos
Waldsee
Kontakt
Links
Interner Bereich
Ausbildungen

Der Wasserwacht, als Rettungsorganisation, steht ein breites Spektrum an Ausbildungen und Fortbildungen zur Verfügung. Angefangen von der Ausbildung zum Rettungsschwimmer bis hin zu zahlreichen weiterführenden Ausbildungen können sich die Mitglieder durch Kurse, Programme sowie Seminare weiterbilden lassen. Die Ausbildungen haben einen großen Stellenwert und sind dringend nötig, um z. B. die stetige Einsatzbereitschaft unserer Schnelleinsatzgruppe gewährleistet zu können.


Folgende Ausbildungen können absolviert werden:

Erste Hilfe / Sofortmaßnahmen

Jeder ist zur Ersten Hilfe gesetzlich verpflichtet - doch eine wirkungsvolle Einleitung der Hilfsmaßnahmen an Ort und Stelle setzt eine gute Ausbildung voraus. Die gute Kenntnis der Ersten Hilfe ist daher Anspruch und Voraussetzung an jedes aktive Mitglied der Wasserwacht. Sie ist zudem Grundlage für jede weitere der aufgeführten Ausbildungen.
Sanitätsassistent / -assistentin (Teil A und B)

Sanitätsassistent Teil A umfasst die wichtigsten Grundlagen in Anatomie, Assistenzfunktion und Rettungstechnik. Kenntnis über den Rettungswagen und im assistieren des Rettungssanitäters oder Notarztes werden gelehrt. Sanitätsassistent Teil B konzentriert sich hauptsächlich auf Verletzungsmuster, sowie Krankheitsbilder.
Rettungsschwimmer / -schwimmerin im Wasserrettungsdienst (RSiWRD)

Diese relativ junge Ausbildung ist Grundlage für den Wasserretter und befähigt die ausgebildeten Personen zum Wachdienst an bewachten Gewässern.
Wasserretter / -retterin (früher Teil von "SAN C")

Die Ausbildung zum Wasserretter ist Voraussetzung zur Teilnahme an der Schnell-Einsatz-Gruppe, sowie Grundlage für den Bootsführer, Wachleiter, Signalmann oder auch den Taucher.
Bootsführer / -führerin

Oft reicht es nicht aus, nur Rettungsschwimmer zur Absicherung, bzw. Personenrettung einzusetzen. Gerade bei großen Gewässern wird der Bootsführer zwanghaft benötigt um schnell große Distanzen überwinden zu können. Die umfangreiche Ausbildung umfasst u. a. den Sportbootführerschein "Binnen", sowie "See".
Signalmann / -frau (früher auch "Leinenführer")

Der Signalmann wird beim Taucheinsatz und -übungen zur Sicherung und Kontakt mit den Rettungstauchern benötigt. Er leitet diesen und kann in Notfällen sicher und schnell eingreifen.
Einstztaucher / -taucherin Stufe 1 & 2 (auch "Rettungstaucher")

Rettungstaucher werden zur Suche und Bergung von Gegenständen, sowie Rettung von Verunglückten eingesetzt. Sie kommunizieren ständig mit dem Signalmann über die Sicherungs- und Signalleine oder das Unterwassertelefon. Die Ausbilung bis Stufe 2 dauert ein bis zwei Jahre und ist somit die am längsten dauernde Ausbildung der Wasserwacht.
Wachleiter / -leiterin

Die Wachleiterausbildung ist für alle nötig, die eine Wache leiten, bzw. später weitere Ausbildungen im Bereich der Führungskraft belegen wollen. In unserer Ortsgruppe wird der Wachleiter u. a. beim Wachdienst am Waldsee eingesetzt.
möglich Weiterqualifikationen: Schnelleinsatzgruppen-Leiter, Taucheinsatzführer oder Einsatzleiter im Wasserrettungsdienst
Lehrschein S (Schwimmen)

Inhaber des Lehrscheins Schwimmen (Lehrschein S) sind befähigt Schwimmausbildungen durchzuführen und leiten als Haupttrainer das wöchentliche Training.
Lehrschein R (Rettungsschwimmen)

Alle Ausbilder im Bereich Rettungsschwimmen sind Inhaber des Lehrscheins R. Sie sind qualifiziert Anwärter in diesem Bereich der Wasserrettung auszubilden und zu prüfen. Die Abzeichen Bronze, Silber und Gold, sowie eine Einweisung in den Leitfaden Schnorchelschwimmen und die AED-Ausbildung (Automatisierter Externer Defibrillator) werden von Ihnen durchgeführt.